Sie sind hier: AFS-Komitee Hochwald > 

Newsdetails

News

24.09.2018 08:37 Alter: 1 Jahre

Die JHV des Komitees...


Jahreshauptversammlung des AFS-Komitees Hochwald

Am 26.August 2018 fand die Jahreshauptversammlung des Komitees Hochwald des AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. in Idar-Oberstein statt. Zu dieser Versammlung angereist war auch die Regionalentwicklerin des Vereins, Jessica Holdinghausen, um sich ein Bild der Situation hier vor Ort machen zu können. Das Komitee freute sich, sie in der Runde begrüßen zu dürfen.
Die Jahreshauptversammlung ist stets der Anlass, das vergangene Austauschjahr und die stattgefundenen Aktivitäten im Komitee Revue passieren zu lassen. Alle waren zufrieden, so viele gemeinsame Aktivitäten erlebt zu haben. Jessica Holdinghausen ermunterte das Komitee, seine Arbeit so fortzuführen. Große Enttäuschung darüber, dass es immer schwieriger wird, Gastfamilien zu finden drang jedoch auch deutlich durch. Ebenso  wurde von allen Anwesenden bedauert, dass das Interesse oder der Mut der Schüler, ein Jahr im Ausland an einer ausländischen Schule und in einer Gastfamilie zu verbringen, zu sinken scheine. Man stellt aber auch fest, dass es teilweise die Eltern seien, die nicht den Mut hätten ihre Kinder diese Erfahrung machen zu lassen. Ideen, wie man dem eventuell entgegen wirken könnte, hatte leider keiner der Anwesenden.
Schließlich wurden die Wahlen des Komiteevorstands durchgeführt. Die Komitee-Koordination übernimmt erneut Stefanie Engel, mit Unterstützung von Johannes Clemens. Die Hosting-Koordination bleibt in Händen von Ulrike Dustert, unterstützt durch Juliana Franks und Tatjana Wilke. Für das Sending fühlt sich weiterhin Johannes Clemens verantwortlich, mit Unterstützung durch Cara Marmann. Die Kasse führt treu Dieter Zimmer weiter. Für die PR-Arbeit zeichnen Stefanie Engel und Heinz Krins verantwortlich. Die Schulkontakte pflegen nach Möglichkeiten die Aktiven and den sie umgebenden Schulen. Für die Zukunft wünscht man sich auch einen Schulkoordinator, der regelmäßige Informationsveranstaltungen durchführen soll.

Ein gemütlicher aber langer und diskussionsreicher Tag, der mit einem gemeinsamem Brunch begonnen hatte, endete erst gegen 18 Uhr.